Abend der Begegnung für Verfolgte und Inhaftierte der kommunistischen Diktatur

Mauer mit Inschrift, Erinnerung an die Besetzung der Stasi-Bezirksverwaltung durch Dresdner Bürgeronnen und Bürger, © Authentik Basti

Abend der Begegnung für Verfolgte und Inhaftierte der kommunistischen Diktatur

Unterschrift
05.12.2022, 17:00 bis 20:00 Uhr

 

Am 5. Dezember 2022 erinnert die Gedenkstätte Bautzner Straße Dresden an den Tag der Besetzung der Dresdner Bezirksverwaltung des MfS 1989 durch Dresdner Bürger. Aus diesem Anlass laden der Trägerverein der Gedenkstätte und die Sächsische Landesbeauftragte zur Aufarbeitung der SED-Diktatur zu einem Abend der Begegnung in die Gedenkstätte ein. Der Begegnungsabend wendet sich vor allem an Verfolgte und Inhaftierte der kommunistischen Diktatur 1945-1989 auf dem Gebiet des heutigen Sachsens.


Auch in diesem Jahr bietet Ihnen der Abend der Begegnung wieder die Möglichkeit, bei einem Imbiss miteinander ins Gespräch zu kommen. Über Ihre Teilnahme, gern auch mit Angehörigen, und Ihre kurze Rückmeldung bis zum 30. November 2022 freuen wir uns. Auch für Ihre Anmerkungen und Rückfragen stehen wir Ihnen sehr gern zur Verfügung.


In einem künstlerischen Programm zeigen wir die Premiere von „Ich will diese Zeit verlassen. Ein Film für die Freiheit“ von Ahmad Mesgarha. In dem 30-minütigen Film verwebt der Dresdner Schauspieler Gedichte und Texte politischer Häftlinge und Eindrücke des Gedenkortes, dem ehemaligen Stasi-Untersuchungsgefängnis an der Bautzner Straße. Der Film wurde 2020 vom Landesbeauftragten zur Aufarbeitung der SED-Diktatur gefördert. Im Rahmen des Begegnungsfests eröffnen wir ebenfalls die Ausstellung „Frauenzuchthaus Hoheneck. Ort des Justizterrors“ des Frauenkreis der ehemaligen Hoheneckerinnen e.V.

Nachdem in den Jahren 2020 und 2021 der Begegnungsabend aufgrund der Pandemie ausfallen musste, freuen wir uns sehr, Sie im Dezember 2022 wieder in der Gedenkstätte begrüßen zu können. Sollte die Pandemie wieder Hygiene-Auflagen erforderlich machen, die die Durchführung der Veranstaltung entgegenstehen, werden wir Sie rechtzeitig informieren.

 

Foto: Erinnerung an die Besetzung der Stasi-Bezirksverwaltung durch Dresdner Bürgeronnen und Bürger, © Authentik Basti
Image