Führung in Bildern

Der Stasi-Festsaal mit Bühne

Führung in Bildern

Der Stasi-Festsaal mit Bühne
Barrierefrei und den aktuellen Corona-Hygienemaßnahmen angepasst

 

In den Kellergewölben der heutigen Gedenkstätte Bautzner Straße Dresden wurden ab 1950 politisch nicht konforme Menschen von der sowjetischen Besatzungsmacht inhaftiert und zu sehr langen Haftstrafen oder zum Tode verurteilt. Von 1953 bis 1989 befand sich auf dem Areal an der Bautzner Straße die Bezirksverwaltung Dresden des Ministeriums für Staatssicherheit und die dazugehörige Untersuchungshaftanstalt. Am 5. Dezember 1989 besetzten Dresdner Bürger das Gelände.

Die wechselhafte Geschichte wird anhand von Bildern auf einer Großbildleinwand und mit originalen Tonaufnahmen im ehemaligen Stasi-Festsaal erzählt.

Die Teilnehmer können im Anschluss die Gedenkstätte selbständig erkunden.

Die „Führung in Bildern“ ist den aktuellen Hygiene-Maßnahmen während der Corona-Pandemie angepasst.

Da einige Bereiche der Gedenkstätte nicht barrierefrei sind, kann das Angebot auch für Gruppen mit Rollstuhlfahrern genutzt werden.

Dauer:
75 Minuten
Teilnehmerzahl:
Nach Absprache
Preis pro Teilnehmer:
6,00 € (Schüler 3,00 €)
Mindestpreis pro Gruppe:
60,00 € (Schulklassen 40,00 €)
Fremdsprachenzuschlag:
20,00 €