Aktuelle Veranstaltungen

27.04.2017 17:00 - 18:30 Uhr
Die Stasi in Dresden

Rundgang
In den Kellergewölben der heutigen Gedenkstätte Bautzner Straße Dresden wurden ab 1950 politisch nicht konforme Menschen unter sowjetischer Besatzungsmacht inhaftiert und zu sehr langen Haftstrafen oder zum Tode verurteilt. Von 1953 bis 1989 wurde das Areal an der Bautzner Straße zur Dresdner Stasi-Bezirksverwaltung.
Gezeigt werden während der Führung die original erhaltene Untersuchungshaftanstalt, die Fahrzeugschleuse mit Gefangenentransporter, Aufnahmeraum, diverse Funktions- und Arrestzellen sowie der Freigang und ein Vernehmungsraum. Außerdem wird auf Haftgründe, Haftbedingungen und einzelne Schicksale eingegangen.

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Dresden.

Kursgebühr

5,00 €

Anmeldung unter: http://www.vhs-dresden.de/index.php?id=136&kathaupt=11&knr=17F1445&kursname=Die-Stasi-in-Dresden

 
Donnerstag, 04.05. 10:00 Uhr - 05.05. 13:00 Uhr
22. Sächsischer Archivtag 2017 in Dresden

Archive im Umbruch lautet der Titel des 22. Sächsischen Archivtages, der vom 4. bis 5. Mai 2017 in Dresden stattfinden wird. Im Umbruch sind Arbeit und Umfeld der Archive vor allem durch die Digitalisierung. Gleichzeitig stellt sich aber auch die Frage nach dem (Stellen)Wert von Archiven als Hüter und Vermittler authentischer Informationen. Wie verändert er sich wenn gesellschaftliche Diskurse mehr und mehr von schnelllebigen Meinungen und Emotionen und weniger von gründlich recherchierten Fakten geprägt werden?

Diesen und anderen Themen widmet sich das diesjährige Treffen der Archivarinnen und Archivare des Freistaates Sachsen mit ihren Gästen aus dem In- und Ausland. Veranstaltungsort ist die Gedenkstätte Bautzner Straße in Dresden. Die Anmeldung ist bis zum 14. April 2017 möglich.

Anmeldung unter: http://www.vda.lvsachsen.archiv.net/archivtage/saechsische-archivtage/22-saechsischer-archivtag.html

Eine Veranstaltung des Verbandes deutscher Archivarinnen und Archivare e. V.

 
07.05.2017 11:00 - 12:30 Uhr
Kostenfreie Führung

Treff im Foyer

Neben dem ehemaligen sowjetischen Haftkeller umfasst der geführte Rundgang das Untersuchungshafthaus, den Stasi-Festsaal und das Büro des letzten Leiters der Stasi- Bezirksverwaltung in Dresden. Es gibt keine Beschränkung der Mindestteilnehmerzahl, jedoch beläuft sich die maximale Teilnehmerzahl auf 30 Personen. Zuzüglich zum Eintrittspreis wird kein Führungsentgelt erhoben.

Keine Anmeldung erforderlich.

 
11.05.2017 19:00 - 22:00 Uhr
Ready for Boarding
Der offizielle Bericht über das Internierungs- und Verhörprogramm der CIA – Ein Live-Hörspiel

Basierend auf dem offiziellen Bericht des US-Senats über das Verhör- und Internierungsprogramm der CIA entwickelte das Brachland-Ensemble das Live-Hörspiel »Ready for Boarding«. 2014 wurde die Zusammenfassung des Untersuchungsberichts vom Ausschuss des US-Senats veröffentlicht. 

Durch Einsatz von Sound, Licht und Stimme werden die zahlreichen Personen und Ereignisse des Berichtes zum Leben erweckt. Die Bühnenfassung orientiert sich am Wortlaut des Berichts, E-Mails und Gesprächsprotokolle wurden in Dialogform gebracht, damit sich die Zusammenhänge noch deutlicher offenbaren. Die 80-minütige Bühnenfassung von Dominik Breuer führt so den Zuschauer direkt in die kalkulierende Gedankenwelt der Entwickler und stellt die Frage, wie es innerhalb eines Rechtssystems zu staatlich legitimierter Folter kommen kann.

Im Anschluss findet ein Nachgespräch gemeinsam mit Gruppenmitgliedern von Amnesty International und dem Ensemble statt.

Hier geht es zu einem Trailer: https://vimeo.com/168281099

Amnesty International Dresden und die Gedenkstätte Bautzner Straße haben das Brachland Ensemble eingeladen, das Stück in Dresden aufzuführen.

Karten kosten 3€ (erm. 2€) und an der erhältlich Abendkasse erhältlich, Reservierung per E-Mail an info@bautzner-strasse-dresden.de zur Abholung bis 18:30 Uhr an der Abendkasse

Die Gedenkstätte Bautzner Straße lädt Interessierte vor der Theateraufführung zu einem 60-minütigen Rundgang durch die Gedenkstätte ein. Gezeigt werden während der Führung die original erhaltene Untersuchungshaftanstalt, die Fahrzeugschleuse mit Gefangenentransporter, Aufnahmeraum, diverse Funktions- und Arrestzellen sowie der Freigang und ein Vernehmungsraum. Außerdem wird auf Haftgründe, Haftbedingungen und einzelne Schicksale eingegangen. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt.

Verbindliche Anmeldung für die Führung vor dem Theaterstück unter: info@bautzner-strasse-dresden.de
Beginn: 17:30 Uhr
Anmeldeschluss: 09.05.2017

 

 
12.05.2017 16:00 - 17:30 Uhr
Flucht und Ausreise aus der DDR

Etwa drei Millionen Menschen verließen die DDR in Richtung Westen. Stets war dieser Weg gefährlich. Man setzte sein Leben aufs Spiel und riskierte eine Haftstrafe. Was bewegte die Menschen so viel zu riskieren? Wie reagierte die DDR auf den massenhaften Wunsch nach Abwanderung? Welche Rolle spielte die politische Haft bei der Repression gegen Flüchtlinge und Antragssteller? Im Rahmen dieses Vortrags und einer Führung durch die ehemalige MfS-Untersuchungshaftanstalt schildert ein Zeitzeuge von seinen Erlebnissen und geht dabei insbesondere auf die Tätigkeit der Staatssicherheit als Untersuchungsorgan ein.

Anmeldung unter: http://www.vhs-dresden.de/index.php?id=136&kathaupt=11&knr=17F1446&kursname=Flucht-und-Ausreise-aus-der-DDR

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Dresden.

 

 
21.05.2017 10:00 - 18:00 Uhr
Internationaler Museumstag

Zu diesem besonderen Anlass lädt die Gedenkstätte Bautzner Straße zu einem kostenfreien Besuch ein und bietet jeweils um 11.00 Uhr und um 15.00 Uhr Führungen an. Neben dem ehemaligen sowjetischen Haftkeller werden im Rundgang das Untersuchungshafthaus, der Stasi-Festsaal und das Büro des letzten Leiters der Stasi gezeigt und erläutert.